Jordan Rakei: NPR Tiny Desk Concert

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Kein top aktueller Beitrag, das Konzert wurde schon am 20. Januar auf YouTube veröffentlicht, und Rakeis Album Origin am 13. März. Im Konzert gab es die Titel Say Something, Mind‘s Eye und Speak als Preview (bzw. -listening) für das Album.

Über Rakei „gestolpert“ bin ich heute wieder beim Hören von Blue Note Re:Imagined. Darauf zu hören: Klassiker des Labels Blue Note, überwiegend aus den 1960ern, neu interpretiert von Musiker*innen. wie z. B. Ezra Collective oder eben auch Jordan Rakei.

Jazzecho schreibt dazu:

Einen derart gelungenen und von Anfang bis Ende fesselnden Brückenschlag zwischen der Vergangenheit und der Zukunft des Jazz, wie er auf „Blue Note Re:Imagined“ geboten wird, bekommt man wirklich nur selten zu hören.

Heute damit gleich drei Empfehlungen: Für (mal wieder) die NPR Tiny Desk Concerts (aktuell leider nur in der Home-Fassung) sowie die Alben Origin und Blue Note Re:Imagined.

Viel Vergnügen beim Reinhören!