Gary Clark Jr.: This Land

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Letzte Woche am 22. Februar rausgekommen (wie Untethered Angel von Dream Theater), aber erst heute reingehört: Das Album This Land von Gary Clark Jr.

Zwischen R&B, Rock und Soul sucht der 35jährige aus Austin/Texas musikalisch seinen Weg und liefert in mehreren packenden Songs eine Bestandsaufnahme zum aktuellen Zustand Amerikas. Wie die Bestandsaufnahme ausfällt? So, wie es aus Sicht eines Schwarzen unter Trump zu erwarten ist, also bedingt positiv.

Daneben gibt es auch die obligatorischen Beziehungsgeschichten, z. B. in I Got My Eyes On You und When I’m Gone. Letzteres nimmt (vermutlich nicht ungewollt) musikalisch und textlich Anleihen an Stay (Just A Little Bit Longer) (am bekanntesten wohl in der Fassung von Jackson Browne).

Auch wenn ich nicht alle Songs klasse finde: Insgesamt ein hörenswertes Album. Oder wie die NYT in ihrem Review zum Album titelt:

Gary Clark Jr. Finds a 21st-Century Blues Spirit on „This Land“.