Pam Pam Ida und das Silberfischorchester: Tommy

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

Kater Tommy wird von der Nachbarin (aus versehen?) mit dem Rasenmäher geköpft, weil er im hohen Gras entspannt hat. Aber Rache ist gewiss – sowohl an der Nachbarin als auch am Rasenmäher.

Pam Pam Ida ist eine 2015 gegründete Band aus Sandersdorf in Bayern (keine Schande, wenn man nicht sofort weiß, wo das liegt). Obwohl das verwaltungstechnisch in Oberbayern liegt: Der Dialekt von Sänger Andreas Eckert ist Oberpfälzisch (wer Schwierigkeiten hat, das zu verstehen, findet auf der Homepage von Pam Pam Ida eine Übersetzung in’s Hochdeutsche).

Über ihr Dorf hinaus bekannt geworden sind Pam Pam Ida 2015 durch Matthias Matuschik, Moderator bei B3, der die sechs Jungs um Eckert 2015 in seine Sendung Matuschke eingeladen hat, um mit ihnen über ihr erstes Musik-Video Gockl zu sprechen. Die B3-Hörer hat’s überzeugt, und Pam Pam Ida wurden zu Matuschkes Liebling des Jahres 2015 gewählt. Nach ein paar weiteren Videos folgte 2017 das Album Optimist und am 11. Januar 2019 Sauber.

Pam Pam Ida erzählen in ihren Songs teils witzige, teils nachdenkliche Geschichten, mit einer guten Portion Humor und Selbstironie. Es sind Geschichten, die richtig gut wohl wirklich nur auf bayerisch funktionieren. Neben den Texten ist auch die Musik bemerkenswert, sowohl hinsichtlich Instrumentierung – wer hat vorher schon mal ein überzeugendes Blockflötensolo gehört in einem Pop-Song? – als auch hinsichtlich der Arrangements, für die Eckert verantwortlich zeichnet.

Neben Gesang, Keyboard, Gitarre, Bass und Schlagzeug sind jede Menge weiterer Instrumente mit dabei (wie z. B. die oben schon erwähnte Blockflöte, aber auch Sax, Trompete, Posaune, …). Damit es richtig gut wird, unterstützt das Streichquartett Silberfischorchester die Kernbesetzung mit 6 Musikern live und im Studio.

Am Mittwoch, 08. Mai 2019, kann man Pam Pam Ida und das Silberfischorchester in der Muffathalle hören & sehen.