Santana feat. Buika: Breaking Down The Door

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.

50 Jahre nach Woodstock (und dem ersten Album Santana) gibt es das am 07. Juni erschienene Jubiläums-Album Africa Speaks von Carlos Santana. Den Gesang steuert diesmal Concha Buika bei, 1972 in Palma geborene Latin-Grammy-Gewinnerin mit familiären Wurzeln in Äquatorialguinea.

Ohrschmeichler und potenzielle Single-Hits wie auf Supernatural oder Shaman fehlen auf Afrika Speaks. Breaking Down The Door ist einer der geschmeidigeren Tracks (auch wenn die im Song erzählte Geschichte einer Frau, die den falschen Mann heiratet, nicht so geschmeidig ist…). Dafür hört man jede Menge des unverkennbaren Santana-Sounds, eine treibende Rhythmusguppe und Spielfreude. Wer Santana in „Rohfassung“ mag, kann sich an dem Album erfreuen.

In einem Interview von dpa erzählt Carlos Santana einiges zu den Hintergründen und Entstehung des Albums und zu seiner eigenen Geschichte.

Live sehen kann man Santana dieses Jahr (leider) nur in den USA und Kanada. Echte Fans können am 16. August nach Woodstock pilgern. Beim drei Tage dauernden Woodstock 50 Festival ist er am ersten Tag mit dabei.