Tabea Zimmermann Viola. Foto: Marco Borggreve

Astor Piazzolla: Le Grand Tango

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Piazzollas Le Grand Tango (for alto and piano), eingespielt von der deutschen Bratschistin Tabea Zimmermann und dem spanischen Pianisten Javier Perianes.

Wer sich bis jetzt nicht vorstellen konnte, warum Bratsche ein wunderschönes Instrument ist: Vielleicht kann ja diese Aufnahme überzeugen. Darüber hinaus auch lesenswert: Das Interview mit Tabea Zimmermann in Ausgabe 03.2019 der Neuen Musikzeitung, in dem es neben dem Instrument auch um die Ausbildung von Musiker*innen und das Geschäft mit klassischer Musik geht:

Immer öfter wird die Klassik instrumentalisiert, um politisch etwas zu erreichen, zum Beispiel bei russischen Oligarchen. Ich achte genau darauf, dass ich mich nicht vereinnahmen lasse, aber das ist nicht immer leicht, da man allerorten eingespannt wird für irgendetwas. Wir Musiker müssen insgesamt politischer werden und können uns nicht nur in unserer Nische einrichten.

Tabea Zimmermann in nmz 03/2019