Chick Corea (1941 – 2021)

Like a runner loves to run because it just feels good, I like to play the piano just because it feels good. I can just switch gears and go to another direction or go to another song or whatever I want to do. So it’s a constant experiment.

Chick Corea

Am Dienstag, 9. Februar 2021, ist der Pianist Chick Corea im Alter von 79 Jahren gestorben. Ein Musiker, der mich mit der Breite und Vielfalt seines Schaffens immer sehr beeindruckt hat. Die letzte Veröffentlichung von ihm – das Live-Album Plays mit Stücken quer durch die Jahrhunderte, von Mozart bis zu seinen eigenen Kompositionen – hatte ich ja schon im September 2020 kurz vorgestellt. Heute der Versuch, ein paar weitere Stücke zusammenzustellen, die seine musikalische Vielfalt belegen – von Coreas erstem Soloalbum Tones for Joan’s Bones aus dem Jahr 1966 bis heute (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Mit dabei: Viele Live-Aufnahmen, die Corea und Mitmusizierende in Aktion zeigen. Hören und sehen macht in Kombination dann noch mehr Vergnügen als das Hören alleine.

Chick Corea: Tones For Joan‘s Bones (1966)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea: Return To Forever (Live 1973)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea: Armando‘s Rhumba (1975)

aus dem Album My Spanish Heart.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea & Friedrich Gulda: Meeting (Live 1982)

Aufnahme vom Münchner Klaviersommer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea: Septet (1984)

Seit vielen Jahren eines meiner Lieblingsalben, mit Grammy-Nominierung zur Best Contemporary Composition. Leider habe ich dazu kein (frei verfügbares) Video gefunden…

Bobby McFerrin & Chick Corea: Blues Connotation (Live 1992)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bobby McFerrin, Chick Corea, St. Paul Chamber Orchestra: Mozart – Piano Concerto No. 23 KV 488 – Prelude I. Allegro (1996)

Aus dem Album The Mozart Sessions.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Chick Corea New Trio: Dignity (2000)

Aus dem Album Past, Present & Futures.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea, Stanley Clarke, Al Di Meola, Lenny White: Return To Forever (Live 25. Juli 2008)

Aufnahme eines Konzerts vom 43rd Jazzaldia Festival.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea Freedom Band: Festival de Jazz de Vitoria-Gasteiz (Live 2010)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea & Gary Burton: Tiny Desk Concert (Live 13. Juni 2016)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chick Corea: Mozart – Piano Sonata in F (KV332), 2nd Part

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden